Credits Blockchain Platform startet erstes protokollbasiertes ICO

Das Credits-Projektteam gab am 18. März bekannt, dass auf der Plattform das erste ICO mit seinem nativen Protokoll gestartet wurde, als die FDCE-Plattform (First Decentralized Commodities Exchange) ihre erste Investitionsrunde für den Verkauf des Metal Bonds Token Offering startete.

Die FDCE ist eine spezielle Plattform, die Investoren aus der ganzen Welt die Mechanismen für Investitionen in „digitale Anleihen“ erleichtern soll. Die Plattform bietet Anlegern eine große Auswahl an Weltklasse-Unternehmen, die ihre digitalisierten Aktien zum Verkauf anbieten. Zusätzliche Maßnahmen zur Gewährleistung des geringen Risikos des Anlageprozesses umfassen die Implementierung von Bewertungsstandards für Unternehmen, die bereit sind, ihre Vermögenswerte auf der Plattform zu platzieren.

Der Ansatz, digitale Assets über das vom FDCE angewandte Modell zum Verkauf anzubieten, hat sowohl für Investoren als auch für Unternehmen mehrere Vorteile. Den Anlegern wird die Möglichkeit eingeräumt, Aktien von Weltklasseunternehmen zu risikoarmen Modellen auf dem Kryptomarkt zu kaufen, während die Unternehmen durch das Angebot von Aktien mit Rohstoffunterstützung zusätzliche Mittel erhalten können. Die FDCE wird Anlegern mehrere Instrumente anbieten, die unabhängig von Marktvolatilitätsfaktoren sind. Ein solcher Ansatz wird es ermöglichen, die Stabilität der Vermögenswerte zu gewährleisten und Risiken zu verringern.

Das auf der Credits-Plattform gehostete ICO wird auf 8 Millionen USD begrenzt, die in CS-Münzen – der Heimatwährung des Credits-Projekts – aufgebracht werden. Der Prozess wird in drei Runden unterteilt – den Privatverkauf (0,088 USD), den Pre-ICO (0,176 USD) und den ICO (0,356 USD). Die Gesamtzahl der ausgegebenen DCET-Token beträgt 100 Millionen. Die Münzen, die beim ICO nicht verkauft werden, werden an einen Reservefonds des FDCE überwiesen, der die Liquidität aufrechterhält und sich gegen unvorhergesehene Umstände und Marktschocks absichert.

Das ICO des FDCE ist das erste seiner Art auf der Credits-Plattform und eine wichtige Errungenschaft für das gesamte Projekt. Es unterstreicht seine Fähigkeiten und die Vielseitigkeit seiner Infrastruktur. Das Projektentwicklungsteam von Credits ist zuversichtlich, dass die Initiative mehr Aufmerksamkeit auf die Fähigkeiten der Plattform lenken und eine stärkere Durchdringung und Übernahme ihrer Technologien durch andere Geschäftsbereiche fördern wird.

Mein Tipp: Um den Handel mit Kryptowährungen unter realen Bedingungen üben zu können, bietet Dir Plus500 ein kostenlosen Demo-Konto. Dort kannst Du mit Spielgeld den Handel unbegrenzt üben, bis Du genug Erfahrung gesammelt hast, um mit echtem Geld Bitcoin kaufen zu können oder weitere Kryptowährungen zu kaufen.


- Anzeige -
- Anzeige -

Plus500-Logo

Sie wollen Bitcoins und andere Kryptowährungen über CFD handeln? Dann empfehlen wir Ihnen Plus500.

Jetzt Kryptowährungen kaufen und verkaufen

KOSTENLOSES Demo-Konto

Im Demo-Modus üben Sie den Handel von Bitcoins CFD mit realen Kursen. Kontoeröffnung in 15 Minuten und OHNE Postident Verfahren.

Beachten Sie bitte: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.