AUD/NZD handeln und AUD/NZD kaufen und verkaufen

Für Personen, die vorwiegend mit AUD/NZD handeln, waren CFDs immer schon bevorzugte Handelsmöglichkeiten. Sie stehen als Trader beim AUD/NZD kaufen und verkaufen nicht jedes Mal vor der Herausforderung, sogleich den gesamten Geldbetrag für den AUD/NZD-Preis hinblättern zu müssen. An der aktuellen AUD/NZD-Preisentwicklung können Sie dennoch in vollem Umfang teilhaben. Ihr Kapitalbedarf ist nämlich im Unterschied zum direkten Kauf von AUD/NZD um ein Vielfaches kleiner. Das Einzige was Sie benötigen, ist eine Sicherheitsleistung in Form von Geld. Diese sogenannte Margin, macht jedoch lediglich einen kleinen Teil vom realen AUD/NZD-Preis aus.

AUD/NZD kaufen und verkaufen

Somit kann beim AUD/NZD kaufen und verkaufen mit CFDs eine hervorragende Hebelwirkung realisiert werden. Falls Sie sich zu einem Handel mit AUD/NZD-CFDs entschließen, haben Sie als Trader unabhängig davon die Option, den Handel mit AUD/NZD in beide Richtungen auszuüben. Ziehen Sie Nutzen von einem fallenden oder steigenden AUD/NZD-Kurs, indem Sie entweder die momentane Markttendenz vom AUD/NZD-Preis präzise einschätzen können oder {in Bezug auf die Tendenzen vom} AUD/NZD-Kurs einfach auf Ihr Gefühl vertrauen.

AUD/NZD Kurs-Chart

Dem Trader kommt zudem zugute, dass der AUD/NZD-Handel mit CFDs im Allgemeinen ohne Provision geschieht. Trotzdem entsteht eine so genannte Win-win-Situation, weil der Broker auf der einen Seite seine Marge aus dem Spread erzielt und Sie auf der anderen Seite vom AUD/NZD-Kurs profitieren, der ja fortgesetzt seine Richtung ändert. Vor dem eigentlichen AUD/NZD handeln wird zwischen dem Broker und Ihnen als Trader ein Vertrag geschlossen, der dieser Anlageform zugrunde liegt. Ist der Handel abgeschlossen, wird zwischen den beiden Parteien des Vertrags der Unterschied zwischen Einstiegs- und Ausstiegspreis ausgetauscht. Es ist bestimmt vorteilhaft, vor dem AUD/NZD kaufen und verkaufen zuerst die individuellen Risiken dieser speziellen Form der Geldanlage kennenzulernen.

Zahlreiche Broker bieten für Einsteiger z.B. ein kostenloses Demo-Konto an. Sie können so mit Spielgeld genügend Erfahrungen sammeln, bis Sie die Grundprinzipien in Hinblick auf den Handel mit AUD/NZD intus haben. Mit diesem Know-how ausgerüstet, {sind Sie letztendlich imstande, ohne großes Risiko} AUD/NZD kaufen und verkaufen zu können.

Unser Tipp: Um das Traden von CFDs unter realen Bedingungen testen zu können, bietet Ihnen der Broker Plus500 ein kostenlosen Demo-Konto. Dort können Sie mit Spielgeld das kaufen und verkaufen von CFDs unbegrenzt testen, bis Sie genug Erfahrung gesammelt haben, um mit echtem Geld handeln zu können.

Risikohinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verwenden Sie daher nur Gelder, deren Verlust Sie sich auch leisten können. Bis zu 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit Plus500. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Lesen Sie dazu auch unseren Risikohinweis.