NZD/JPY handeln und NZD/JPY kaufen und verkaufen

Eine der bequemsten und gefragtesten Optionen, um mit NZD/JPY handeln zu können, sind CFDs. Bei dieser Investitionsform werden Sie nicht vor die Herausforderung gestellt, die vollständige Summe für den NZD/JPY-Preis berappen zu müssen, falls Sie NZD/JPY kaufen und verkaufen wollen. An der aktuellen NZD/JPY-Preisentwicklung können Sie dennoch vollumfänglich partizipieren. Der Grund liegt darin, dass im Gegensatz zum unmittelbaren Kauf von NZD/JPY der Kapitalbedarf mit CFDs erheblich geringer ist. Das Einzige was Sie benötigen, ist eine Sicherheitsleistung in Form von Geld. Diese sogenannte Margin, beträgt hingegen nur einen kleinen Teil vom realen NZD/JPY-Preis.

NZD/JPY kaufen und verkaufen

Der positive Aspekt liegt vor allem darin, dass sich beim NZD/JPY kaufen und verkaufen mit CFDs eine ausgezeichnete Hebelwirkung erzielen lässt. Überdies bieten NZD/JPY-CFDs die Option, den Handel mit NZD/JPY sowohl in die eine als auch in die andere Richtung zu betreiben. Profitieren Sie von einem steigenden oder fallenden NZD/JPY-Kurs, indem Sie entweder die jeweilige Marktentwicklung vom NZD/JPY-Preis korrekt beurteilen können oder {bezüglich der Prognosen vom} NZD/JPY-Kurs einfach auf Ihr Bauchgefühl vertrauen.

NZD/JPY Kurs-Chart

Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass beim NZD/JPY-Handel mit CFDs im Allgemeinen keine Provision verlangt wird. Die Broker erzielen ihre Marge aus dem so genannten Spread, das heißt, aus der Differenz zwischen dem Einkaufs- und Verkaufspreis. Sie als Händler ziehen dadurch einen Nutzen, dass sich der NZD/JPY-Kurs laufend verändert. Grundsätzlich ist NZD/JPY handeln durch diese Anlageform also ein Vertrag zwischen dem Broker und Ihnen als Trader. Der Unterschied zwischen Einstiegspreis und Ausstiegspreis wird am Ende des Vertrags zwischen den beiden Parteien ausgetauscht. Um neben den Chancen auch die individuellen Risiken dieser besonderen Form des Börsenhandels kennenzulernen, ist es definitiv von Vorteil, das NZD/JPY kaufen und verkaufen unter realen Bedingungen einmal trainieren zu können.

Es gibt beispielsweise Broker, die für diesen Zweck ein Demo-Konto zum Nulltarif zur Verfügung stellen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, mit Spielgeld den Handel mit NZD/JPY zu trainieren, und zwar so lange, bis Sie imstande sind, mit echtem Geld NZD/JPY kaufen und verkaufen zu können.

Unser Hinweis: Um den Kauf und Verkauf von CFDs unter echten Bedingungen testen zu können, bietet Ihnen der Broker Plus500 ein kostenlosen Demo-Konto. Mit diesem können Sie mit Spielgeld den Handel von CFDs unbegrenzt durchspielen, bis Sie ausreichend Wissen gesammelt haben, um mit echtem Geld kaufen und verkaufen zu können.

Risikohinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verwenden Sie daher nur Gelder, deren Verlust Sie sich auch leisten können. Bis zu 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Lesen Sie dazu auch unseren Risikohinweis.